de | eng

KLEINE SAMMLUNG KURIOSER GERÄUSCHOBJEKTE

Die Zusammenstellung umfasst sechs außergewöhnliche Exponate aus der Welt der Akustik und Geräusche. Der Form nach banal, weißt jedes der Objekte in seiner Verwendung eine besondere Fähigkeit auf. Zu hören ist neben dem Ticken einer Küchenuhr in einer Streichholzschachtel, auch eine Kaffeemühle, die, ähnlich wie ein Grammophon, Geräusche durch Kurbeln erklingen lassen kann.

Der magische Charakter eines jeden Objekts wird untermalt durch eine kleine Geschichte. Der technische Aspekt, wie das Vorhandensein von Lautsprechern und Sensoren, wird so fast völlig kaschiert. Lediglich die kleinen Anschlussbuchsen, sowie die einheitlich schwarze Lackierung verweisen auf die Besonderheit hinter den Dingen.

In ihrer Gestalt und Anwendung folgen die Exponate der von John Maeda geforderten "Simplicity". Sie machen Freude im Bedienen. Sie überraschen den Benutzer. Sie wollen entdeckt und kreativ ausprobiert werden.

Ein Projekt von Georg Reil und Kathy Scheuring, Januar 2010
Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt

Built with processing and arduino

Dank an: Prof. Erich Schöls, Hans Zepter, Antonius Burghardt, Christoph Döring, Manuel Michel, Moritz Bock, Tom Schirdewahn, David Henning, Monica Kaiser, Heiko Lanio, Christel und Fritz Reil